Warum und woran erkranken Zähne?

Zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt gehören Karies und Parodontitis. 99% der Erwachsenen in Deutschland mit eigenen Zähnen haben oder hatten kariöse Zähne. Und nahezu 80% der Erwachsenen leiden unter einer Gingivitis (Zahnfleischentzündung) oder gar einer Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates)!

Was viele nicht wissen: Karies und Parodontitis sind Infektionskrankheiten. Ursache sind verschiedene Bakterienarten, die millionenfach auf der Zunge, den Zähnen und vor allem am Zahnfleischrand siedeln. Sie leben von dem, was wir essen. Ihre säurehaltigen Stoffwechselprodukte greifen den Zahnschmelz, das härteste Material im Körper, an und weichen ihn auf: Karies entsteht. Andere Bakterien produzieren Zellgifte und Enzyme, die zu einer Zahnfleischentzündung führen. Ohne Behandlung entwickelt sich daraus eine Parodontitis.

Zähne reparieren:

Bei kleinen Kariesdefekten gehen wir minimalinvasiv vor. Dabei entfernen wir nur so viel Zahnsubstanz wie eben nötig. Den Defekt reparieren wir mit unauffälligem zahnfarbenen Material.

Zähne retten:

Die Bakterien können bis ins Zahninnere (Endodontium) vordringen und dort eine akute Entzündung verursachen, die sich durch heftig Zahnschmerzen bemerkbar macht. Dann sind Sie bei unserem Spezialisten für Endodontie am besten aufgehoben: Mit modernen Behandlungsmethoden versucht er den Zahn zu retten, indem die krankheitserregenden Keime sorgfältig aus dem Zahninneren entfernt und dieses desinfiziert wird. Anschließend wird der Zahn dauerhaft verschlossen.

Zähne dauerhaft erhalten:

Mit der Zeit bilden die Bakterien Ablagerungen auf und zwischen den Zähnen sowie am Zahnfleischrand (Plaque und Zahnstein). Das Zahnfleisch entzündet sich (Gingivitis). Es schwillt an und blutet schon beim Zähneputzen. Wird diese Entzündung nicht sogleich behandelt, entwickelt sich eine rasch fortschreitende Parodontitis. Die Ablagerungen schieben sich in die Zahntaschen und weiter Richtung Zahnwurzel. Es kommt zum Abbau des Kieferknochens, in dem die Zahnwurzel ihren Halt findet. Die Folge: die Zähne lockern sich und gehen irgendwann verloren. Mit modernen zahnerhaltenden und regenerativen Methoden sorgen wir für eine Gesundung des Zahnbetts (Parodontium). Zurückgebildetes Zahnfleisch und Knochen können wir wieder aufbauen.

Um Zahnerkrankungen dauerhaft zu verhindern, bieten wir unseren Patienten die Prophylaxe an. Kernstück ist die professionelle Zahnreinigung mit weiteren vorbeugenden Behandlungen.